One Last Goodbye – Anathema

One Last Goodbye Songtext Übersetzungen

Wie ich dich brauchte
Wie ich jetzt trauere, bist du weg
In meinen Träumen sehe ich dich
Ich wache so alleine auf

Ich weiß, dass du nicht gehen wolltest
Dein Herz sehnte sich danach zu bleiben
Aber die Kraft, die ich immer in dir geliebt habe
Endlich gab nach

Irgendwie wusste ich, dass du mich so verlassen würdest
Irgendwie wusste ich, dass du niemals… niemals bleiben könntest
Und im frühen Morgenlicht
Nach einer stillen friedlichen Nacht
Du hast mein Herz gestohlen
Und ich trauere

In meinen Träumen kann ich dich sehen
Ich kann dir sagen, wie ich mich fühle
In meinen Träumen kann ich dich halten
Und es fühlt sich so real an

Ich fühle immer noch den Schmerz
Ich fühle immer noch deine Liebe
Ich fühle immer noch den Schmerz
Ich fühle immer noch deine Liebe

Und irgendwie wusste ich, dass du niemals, niemals bleiben kannst
Und irgendwie wusste ich, dass du mich verlassen würdest
Und im frühen Morgenlicht
Nach einer stillen friedlichen Nacht
Du hast mein Herz gestohlen
Ich wünschte, ich wünschte, du hättest bleiben können

[Text & Musik: D. Cavanagh]