Wie viele Seiten hat Madame Bovary?


Wann spielt Madame Bovary?

Der 1857 veröffentlichte Gesellschaftsroman »Madame Bovary« von Gustave Flaubert schildert die Lebensgeschichte der gelangweilten Arztgattin Emma Bovary, ihre Liebesaffären und ihren Selbstmord. Der Roman ist im 19. Jahrhundert angesiedelt und spielt in Frankreich in der normannischen Provinz.

Wie endet die Geschichte von Madame Bovary?

Madame Bovary scheitert an ihren Leidenschaften, häuft Schulden an, verstrickt sich in Lügen und nimmt sich am Schluss das Leben.

Wann wurde Madame Bovary geschrieben?

Mühevoller Entstehungsprozess. „Madame Bovary„erschien 1857, nach dreiundfünfzig Monaten mühevoller, angestrengter Arbeit. Dann machte man dem Autor den Prozess: wegen Verstoßes gegen die Moral und die Religion. Flaubert wurde freigesprochen, aber mit Worten voll tückischer Missbilligung.

Wer verfilmte Flauberts Madame Bovary?

Mit Madame Bovary hat der französische Filmregisseur Claude Chabrol 1991 den gleichnamigen Roman (1856) von Gustave Flaubert verfilmt.